Die Interventionskompetenz umfasst alle Kompetenzen eines Beraters/ einer Beraterin für methodisch gestaltete und in Zeitpunkt und Umfang dosierte Angebote an die Klienten, um neue Sichtweisen, Verhaltensweisen oder Erlebensweisen zu erhalten, die geeignet sind, lösungsrelevante Impulse zu generieren. Dies kann einzelne Kommunikationsbeiträge, Aspekte in der Gestaltung des Settings oder komplexe methodische Zugänge beinhalten.
Dazu gehören u.a. folgende Einzelkompetenzen:
– systemisches Fragen
– Lösungsorientiertes Arbeiten
– Fokussierung von Aufmerksamkeit
– Moderation
– Aufstellungen/ Skulpturen
– Timeline
– Rollenspiele
– kreativer Ausdruck
– psychodramatische Elemente
Interventionen auf Basis eigener Hypothesen konstruieren
– methodisches Material nutzen
Ressourcen der Klienten verdeutlichen
– lösungsorientierte, verflüssigende Sprache wählen
– …

Ähnliche Einträge

Interventionskompetenz