Meine Beratungsarbeit wird maßgeblich von folgenden Prinzipien systemischer Beratung geprägt:

  • Beratung mit klarem Auftrag:
    Am Anfang der Beratung steht die Verabredung, an welchen Zielen ich beratend mithelfen kann und soll. Jede Auftragsänderung wird thematisiert und neu ausgehandelt.
  • Zielorientierte Prozessgestaltung:
    Handeln, entscheiden, verändern müssen die Klienten selbst – ich sorge für eine zielorientierte und effektive Gestaltung des Prozesses. Das kann sehr schnell gehen – für systemische Beratungen reichen oft  wenige Sitzungen aus.
  • Klienten im Mittelpunkt:
    Die Klienten stehen im Mittelpunkt – als Persönlichkeit und mit Ihren individuellen Ressourcen. Ich wertschätze Ihre Individualität und wähle meine Arbeitsmethoden passend aus.
  • Ungewöhnliche Methoden:
    Über ein Anliegen oder Problem wurde vor der Beratung meist schon viel geredet und auf immer ähnliche Art nachgedacht. Wenn das Nahe-Liegende schon geholfen hätte, wäre eine Beratung sinnlos. Daher begleite ich Sie gerne auf eine unerwartete Art, zum Beispiel mit Rollenspielen oder kreativen Methoden auf einen Umweg, mit dem wir solche Blockaden überspringen.
    Systemische Beratung lässt viele Mittel nutzen, zu meinen Favoriten gehören: Systembrett, Bauklötze, Plastiktiere, Bilder für Problemsicht und Zielvisionen, Ressourcenstärkung und Ressourcenrepäsentation, nützliches Umdeuten/ Verdrehen/ Reframing u.v.m.
  • Beweglichkeit schaffen:
    Gelungene systemische Beratung kann fast wie ein Spiel wirken, da wir uns von festgefahrenen Denkmustern loslösen – und Aspekte des Problems gelegentlich von der Rückseite anschauen, also verdrehen. Dadurch eröffnen wir neue Perspektiven.
    Dies gelingt sowohl durch geistige Bewegung als auch durch tatsächliche Aktion: Rollenspiele, psychodramatische Inszenierungen, abstrahierende Bewegung und Darstellung,  Übersetzung von Hypothesen in aktionsorientierte, intervenierende Inszenierungen.
  • Handeln im Kontext:
    Die systemische Beratung heißt deshalb so, weil Handeln, Verhalten, Kommunikation immer im Kontext des Systems betrachtet wird. Der Blick auf System Unternehmen, Familie, Team oder Partnerschaft erlaubt andere Wege zu einer Veränderungsdynamik.
  • Helfende Außenperspektive:
    Die Klienten sind die Experten für ihr Anliegen. Ich helfe meinen Klienten, zeitweise versperrte Lösungswege wieder zu entdecken, indem ich die Außenperspektive nutze und zur Selbstreflexion anleite.