Baguette mit Lievito Madre

Vor einigen Wochen habe ich mir einen Lievito Madre, einen italienischen Sauerteig mit feinem Weinduft und recht produktiver Hefekultur herangezüchtet. Nun probiere ich damit herum, was man damit Feines backen kann.

Hier kommt also mein Rezept für ein Bagutte mit italienischen Wurzeln – die Baguette-Puristen muss ich um etwas Nachsicht bitten. Es schmeckt fein, duftig, knusprig, am allerbesten natürlich warm serviert.

Zutaten

80g Lievito Madre
250g Mehl 550
50g Mehl 1050
50g VK-Mehl
12g Salz
5g Backmalz
4g Hefe (für schnelle Teiggare)
200g Wasser

alle Zutaten mit Knetmaschine oder Knethaken glatt rühren
von Hand falten, ruhen lassen, noch mal falten

Zubereitung

Teig gut abgedeckt mind. ½ Tag, besser bis zu 2 Tagen reifen lassen (dann im Kühlschrank). Bei langer Teiggare kann Hefe auch weggelassen werden. am Backtag aus dem Kühlschrank holen

ca. 1 Stunde vor dem Backen in 2 Zylinder rollen und unter Bäckerleinen auf Baguette-Rost ruhen lassen
direkt vor dem Backen mit scharfem Messer ca. ¼ der Dicke einschneiden

Ofen auf 250°C Umluft vorheizen, dabei schon Wasser in Auflaufform auf Ofenboden bereitstellen
20min fallend bei 230°C backen
nach 15min abkühlen aufschneiden und warm genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.