Gesellschaft in der Krise zwischen Kollaps und nachhaltiger Entwicklung – Systemische Perspektiven und Handlungsoptionen

Der Menschheit stehen langfristige und unumkehrbare Veränderungen von Klima, Umwelt und Gesellschaft bevor. Das zu lösende Problem ist längst kein technologisches Problem mehr, das Problem besteht darin, sich auf den relevanten Ebenen rasch für wirksame Maßnahmen zu entscheiden. Ich versuche, das Phänomen der Transformation einer Gesellschaft aus der Perspektive der Transformationsforschung und aus der systemischen Praxis zu beleuchten. Dazu nutze ich Analogien von naturwissenschaftlichen und sozialen Veränderungsdynamiken sowie Analogien zu systemischen Veränderungsprozessen. Abschließend ziehe ich Schlussfolgerungen für die persönlichen und professionellen Handlungsoptionen von Systemikerinnen und Systemikern u.a. mit dem Konzept der „Human Agency“ und systemischen Interventionsstrategien. weiterlesen…

Interventionen für eine Multi-Problem-Gesellschaft

Die planetare Gesundheit ist akut von massiven Symptomen geschädigt, und ihre Prognose ist sehr schlecht. Die wichtigsten technologischen und politischen Maßnahmen sind bekannt. Allerdings scheitert die globale Gesellschaft daran, sich für diese Maßnahmen rasch und grundlegend zu entscheiden. Anna-Maria Reinartz und ich tragen Hypothesen zusammen, um diese Dynamik zu verstehen. Anschließend skizzieren sie systemische Strategien zu Interventionen, die individuelles und kollektives Veränderungshandeln unterstützen können. weiterlesen…

Systemic for Future 2022 online mit Dr. Krolewski und Dr. Reyer

DGSF-Online-Fachtag der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRWin Kooperation mit dem Netzwerk Klimaschutz der DGSF am 5. März 2022 Klima-Arzt Dr. Ralph Krolewski aus Gummersbach berichtete über die gesundheitlichen bzw. psychischen Folgen des Klimawandels  – aber ebenso über die Möglichkeiten, schon jetzt sowohl gesünder als auch nachhaltiger zu leben. Dr. Thomas weiterlesen…

“Und was machst du so?” – im Interview mit Britta Lennardt

Während des Lock-Downs zur Corona-Krise führte die Theaterfrau, Trainerin und Beraterin Britta Lennardt mit einer Reihe von Menschen aus unterschiedlichen Lebensbereichen Interviews zur Frage “Und was machst du so?”. Interessant sind hier für mich besonders die unterschiedlichen Zugänge und Erfahrungen. Hier geht es zu ihrem Youtube-Channel: https://www.youtube.com/channel/UCbeIHKzK5rQTp8Yafe9knIg/ Ich wurde auch interviewt: https://www.youtube.com/watch?v=cRLsgu-vyKI

Corona-Krise als “Critical Incident”

Es ist überdeutlich, dass die Corona-Krise mit den Herausforderungen, sich mit begrenztem Ausgang und begrenzter Arbeit sowie Schulausfall zu arrangieren, so ziemlich alle Routinen und Muster des Alltags auf den Kopf stellt. Darin steckt allerdings eine Chance auf weitere nachhaltige Veränderungen: Vielleicht gelingt es, die jetzt veränderten Interaktionsmuster gesellschaftlich, wirtschaftlich, individuell fortzuführen – bei gleichzeitiger Bewusstseinsbildung, dass diese Veränderungen auch im Sinne nachhaltiger Entwicklung sehr dringend sind. weiterlesen…